Ashtanga erste Serie als LED CLASS

Ashtanga Yoga ist herausfordernd. Einige Male in der Woche solltest Du im individuellen Mysore Style üben, um Deine Praxis weiterzuentwickeln.
In der LED CLASS üben wir zeitgleich gemeinsam als Gruppe auf Ansage (count) des Lehrers die asanas (Haltungen), samt Atmung, Blickpunkt und Halten der bandhas. Die LED CLASS ist als Ashtanga half primary series (bis navasana) oder als full primary led class (komplette erste Serie) ausgelegt.
Du solltest also die Reihenfolge kennen, daher ist sie nicht für Einsteiger und Einsteigerinnen geeignet!

Ashtanga LED – im gleichen Rhythmus entspannen und fordern

Zuerst einmal ist Ashtanga Yoga sehr dynamisch und athletisch. Allein die erste Serie des Ashtanga Yoga ist unglaublich anspruchsvoll für Deinen Körper, für die Balance und für Deine Konzentration. Das sind 41 Asanas, die hier auf Dich warten. Kein Wunder also, wenn in unserer Ashtanga Yoga LED Class auch mal "nur" als half primary Led Class bis navasana (also ein Teil der ersten Serie) geübt wird.

Die Asanas sind nur eines der acht Glieder im Ashtanga Yoga. Vier Glieder liegen in uns selbst, vier außerhalb unseres Körpers. Bei der Ashtanga Yoga LED Class geht es um die asanas (das dritte der acht Glieder).

Die weiteren sieben Glieder gehören genauso zum Yoga, jedoch kommen die meisten über die Körperarbeit – die asana-Praxis zum Yoga, in der aber schon einige andere Glieder mit einfließen.

Yama (Umgang mit der Umwelt), Niyama (Umgang mit sich selbst), praṇayama (Atemübungen), pratyahara (Zurückziehen der Sinne), dharana (Konzentration), dhyana (Meditation) & samadhi (Versenkung) sind die übrigen 7 Glieder. In der asana-Praxis (egal ob als Mysore Style oder in der Led Class) spielen natürlich auch die nyamas, pratyahara und dharana mit hinein; und auch dhyana – denn mit der Zeit, wenn Du sicherer in der Abfolge bist, entwickelt sich dhyana – Meditation in der Bewegung; Du ziehst Deine Sinne zurück und konzentrierst Dich auf Dich und Deine Praxis.

(Du hast Interesse am Ashtanga Yoga mit allen 8 Gliedern und Facetten? Schau Dir die Infos zu unserer umfassenden Yoga-Ausbildung an).


Und weil Yoga zu 99 Prozent Praxis und zu einem Prozent Theorie ist (nach Pattabhi Jois), führen wir unsere Ashtanga LED Yoga Klassen auch genauso aus. Während unsere erfahrenen Schüler und Schülerinnen auf den count des Lehrers gemeinsam die asanas der Ashtanga half primary series / full primary series einnehmen, ihre Atmung und ihren Blickpunkt ausrichten, passiert der Rest fast nebenbei.

Ohne Erfahrung geht es nicht

Ashtanga Yoga ist eine mentale und körperliche Herausforderung, die gerade am Anfang einiger Erklärung bedarf. Korrekt ausgeführt, kräftigen und stärken Dich die Übungen. Du nimmst Deinen Körper und Dein Umfeld bewusster wahr, kannst dich besser konzentrieren. Du wirst feststellen, wie Du bald in einen ausgeglichenen Zustand kommst, der Dich auch aus den körperlich anstrengenden Yogaeinheiten erfrischt, wach und voller Elan entlässt.

Bis Du diesen Zustand körperlich sicher und mit einem vertretbaren Maß an Zeit und Willensanstrengung erreichst, brauchst Du aber schon etwas Erfahrung. In der Ashtanga Yoga LED Class wird nicht jeder Schüler und jede Schülerin individuell betreut, auf Schwächen aufmerksam gemacht oder korrigiert. Der Lehrer sagt die asanas samt Atmung und Blickpunkt an; es geht hier weniger darum, das asana ganz korrekt einzunehmen, sondern darum durch den vorgegebenen Takt des Lehrers Kondition und Kraft aufzubauen bzw. zu verbessern.

Was genau ist die half primary LED Class?

Ashtanga Yoga umfasst insgesamt sechs Serien. Viele ashtangis beschäftigen sich ihr Leben lang oft ausschließlich mit der ersten Serie, die ihrerseits schon aus 41 Asanas besteht. Es ist eine unglaublich umfangreiche und komplexe Yogarichtung, die Sri K. Patthabi Jois zusammengestellt hat.

Die erste Hälfte der ersten Serie (Ashtanga Yoga half primary series) umfasst die erste Serie des Ashtanga Yoga bis navasana. Dies stellt eine Art natürliche Marke innerhalb der Serie dar. Hier kann man gut eine Unterbrechung einbauen und dann die Abschlusssequenz anhängen. Deshalb gibt es neben der full primary led class auch die half primary led class. Du solltest für die Teilnahme an der led class schon eine feste Praxis haben und die asanas auf Ansage einnehmen können.

Im Gegensatz zur Led Class gibt es den Mysore Style, in dem die meisten Klassen des Ashtanga Yoga praktiziert werden. Die Erläuterung dazu findest Du hier.

Als Richtwert für fleißige ashtangis gilt: 6x wöchentlich Praxis. 5x Mysore Style und 1x led class.
Melde Dich gern bei uns mit Deinen Fragen, oder wenn Du mehr wissen möchtest!